Ausgangssituation zur Projektidee…wie kam es dazu

Das städtische Obstgut Leisberg liegt zwischen den ehemaligen Klosterwiesen der Lichtentaler Allee und dem Panoramaweg, einem ca. 40 Kilometer langen Wanderweg, der Baden-Baden umschließt. Von diesem Wanderweg aus besteht eine Anbindung zur Geroldsauer Mühle und zum Nationalpark. Das 5 Hektar große Grundstück umfasst 280 Obstbäume und wurde 2017, unter Beibehaltung seines typischen Streuobstwiesencharakters geöffnet. Dadurch wurde Wanderern die Möglichkeit gegeben von der Lichtentaler Allee aus, über eine typische Streuobst-Kulturlandschaft zu den Wäldern Baden-Badens zu gelangen. Durch die Halbhöhenlage wird die Landschaft um Baden-Baden zusätzlich visuell erlebbar. Auf dem Gelände befindet sich eine historische Obstscheune aus den 1930er Jahren.

Die Bürgergemeinschaft Unterbeuern

Die Bürgergemeinschaft Unterbeuern (BGU) ist eine Gemeinschaft aus unterschiedlichen Menschen jeden Alters aus Baden-Baden. Ihr Zweck ist die Pflege des Brauchtums, der Erhalt von Traditionen. Die Bürgergemeinschaft Unterbeuern wurde 1925 in Lichtental gegründet, ist ein gemeinnütziger Verein und hat ca. 240 Mitglieder. Die BGU ist als Mitglied des Gemeinnützigen Vereins (Dachverband verschiedener Vereine Lichtentals) anderen Vereinen freundschaftlich verbunden und zusätzlich bei den Bürgervereinigungen der gesamten Stadt Baden-Baden aktiv.

Die Projektidee

Seitdem die Stadt Baden-Baden das Obstgut für die Bürger öffnete, steht die Bürgergemeinschaft Unterbeuern e.V. der Stadt Baden-Baden als Kooperationspartner zur Seite und belebt das Obstgut mit Bürgerengagement. Dazu haben sie die Betreuung des nutzbaren Obstbaumbestands übernommen und sowohl Vereinsmitgliedern als auch Nicht-Mitgliedern die Möglichkeit geboten, Patenschaften für Obstbäume zu übernehmen.

Da das Obstgut Leisberg in der Bevölkerung sehr gut angenommen wird,  wurde das umweltpädagogisches und gemeinschaftsförderndes Angebot um ein Backhaus erweitern.

Traditionelles Backen rund ums Obst wird angeboten, gezeigt und von den Teilnehmern auch selbst erprobt, zum anderen werden offene Backtage/-nachmittage auch das (Freizeit-)Programm des Obstguts als sozialen Treffpunkt erweitern und ergänzen.

 

Das Backofenhaus

Beim Apfelblütenfest am 28. April 2019 wurde der Brotbackofen eingeweiht! Trotz launigem Aprilwetter ließen es sich viele Bürger nicht nehmen, auf das Obstgut zu kommen und das frische Brot zu genießen. In den mit Holz beheizten Ofen passen ca. 20 Kilobrote, drei Stunden Vorheizzeit sind zu veranschlagen aber dann kann das Backen losgehen. Finanziert wurde das 15.000,– Euro teure Backhaus durch Unterstützung der Bürgerstiftung in Höhe von Euro 3.000,–, der Zuschuss über LEADER machte Euro 5.160,– aus.  Den Rest stemmte die Bürgerinitiative Unterbeuern aus eigenen Mitteln, die sich aus Spenden und Erlösen ihrer Feste zusammensetzen. Dies hat sich allemal gelohnt, wenn man sich den regen Zulauf und die verschiedenen köstlichen Brotkreationen ansieht. Wer sich selbst davon überzeugen möchte ist herzlich dazu eingeladen an einem der Brotbacktage „vorbeizuschnüffeln“und sich gerne auch Anregungen für zu Hause mitzunehmen.

Bildquellen / Copyright: Bürgergemeinschaft Unterbeuern, LEADER Mittelbaden

Ankündigung Brotbacken mit Kaffee und Kuchen