Das Ministerium für Ländlichen Raum hat kürzlich zur Teilnahme am 27. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Baden-Württemberg aufgerufen. Der Wettbewerb soll Impulse zur Verbesserung der Lebensqualität im Ländlichen Raum geben. Das bürgerschaftliche Engagement in unseren Dörfern soll angeregt werden. Die Dörfer sollen dadurch animiert werden, ihren Standort zu bestimmen und ihre Stärken und Schwächen zu analysieren. Daraus sollen sie Entwicklungskonzepte für eine zukunftsorientierte Dorfentwicklung und langfristige Aktivitäten entwerfen. Gleichzeitig sollen die Ortschaften davon auch in wirtschaftlicher und touristischer Hinsicht profitieren. Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung des Ministeriums.

Dorfwettbewerb und LEADER – Synergieeffekte erwünscht!

Die Ziele des Dorfwettbewerbs decken sich mit den Zielen des LEADER-Programms: Den Ländlichen Raum stärken und zukunftsorientierte Entwicklungsprozesse in Gang setzen! Eine Teilnahme am Wettbewerb ist daher gerade für Dörfer in LEADER-Regionen besonders sinnvoll. Vor dem Hintergrund des regionalen Entwicklungskonzepts können eigene Ziele konkretisiert und konzeptionell ausgearbeitet werden. Die so in Gang gesetzten Dorfentwicklungsprozesse bieten gute Voraussetzungen für die Fortsetzung des LEADER-Programms in unserer Region über die laufende Förderperiode hinaus.

Wer kann teilnehmen?

Der Wettbewerb richtet sich an Gemeinden, Gemeindeteile und Gruppen von Dörfern mit überwiegend dörflichem Charakter und bis zu 3.000 Einwohnern. Erstmals wird den Teilnehmern am Dorfwettbewerb ein Zuschuss in Höhe von 3.000,- €gewährt. Die konzeptionelle Arbeit der Teilnehmer soll damit unterstützt und der der Teilnahme verbundene Aufwand  reduziert werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Dorfwettbewerbs, Infomaterial ist auch bei uns in der Geschäftsstelle erhältlich. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai 2020.