Ein reges Vereinsleben, ein hoher Gemeinsinn- diese wichtigen Grundzüge einer funktionierenden Gesellschaft hat die 2.600 Einwohnergemeinde Weitenung zu bieten. Zahlreiche Vereine und Institutionen beleben das Gemeinwesen und sorgen mit ihren Aktivitäten für eine lebendige Dorfgemeinschaft. Doch mit der Schließung des Jugendzentrums und des Gasthauses Rössel, das als Treffpunkt für Versammlungen von Vereinen und der älteren Generation diente, fehlt ein Ort, um die Dorfgemeinschaft und das Vereinsleben weiter zu stärken. Um dies in Zukunft zu ermöglichen und zu unterstützen, erarbeiteten die Stadtverwaltung und der Ortschaftsrat zusammen ein Konzept.

Am 06.07.2016 fasste der Gemeinderat Bühl dann einen Grundsatzbeschluss für die Errichtung eines „Bürger- und Kommunikationszentrums“ (BuK). Im Laufe des Jahres 2017 wurde als erster Teil des Konzepts die Umgestaltung der Räumlichkeiten des ehemaligen Jugendzentrums in der Rheintalhalle umgesetzt, um die Voraussetzungen zu schaffen, ein Programm gemäß den Kriterin des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus anzubieten.

Teil 2 und 3 sollen mit Hilfe einer LEADER-Förderung umgesetzt werden.

Zunächst sollen im zweiten Schritt das Foyer und der Lagerraum der Rheintalhalle zu einem Bügercafé umgestaltet werden. Hierbei handelt es sich um einen multifunktional, als Treffpunkt der Dorfgemeinschaft nutzbaren Raum, der für vielfältige Angebote geeignet ist und damit ausreichend Möglichkeiten für den vorgesehenen, offenen Prozess bietet. Ein generationenübergreifendes Miteinander soll unter anderem dadurch ermöglicht werden, dass sich Ehrenamtliche um den Betrieb und die Logistik eigenverantwortlich kümmern- also ein Bürgercafé von und für Bürger. Im Mittelpunkt stehen vor allem der gemeinsame Treffpunkt, Gesprächsrunden oder offene Angebote. Zur Heranführung der Jugendlichen, die seit Schließung des Jugendzentrums keinen Treffpunkt mehr im Ort haben, ist durch den städtischen Sozialpädagogen ein jugendgerechtes Programmangebot vorgesehen.

Im Laufe der Zeit soll zudem ein Programm mit Vorträgen und Kursen aufgestellt sowie eine Hilfsbörse für Nachbarschaftshilfe aufgebaut werden. Das Angebot soll nach jetzigem Stand durch Spielenachmittage und kulturelle Abende im „Bürgercafé“ abgerundet werden. Darüber hinaus sollen die Räumlichkeiten des Bürgercafés für eine intensive Vereinsnutzung zur Verfügung stehen.

In einem dritten Schritt, der ebenfalls wie das Bürgercafé durch LEADER gefördert wird, soll die Außenanlage der Rheintalhalle als Dorfplatz zu einem neuen Dorfmittelpunkt umgestaltet werden. Kernstück ist eine Kultur- und Bürgerbühne zur Erweiterung des kulturellen Angebots. Damit könnten zahlreiche kulturelle Angebote, die derzeit in der Rheintalhalle stattfinden, wie z.B. Theaterabende oder Konzerte des Musikvereins, auf den Dorfplatz zum „Bürger- und Kommunikationszentrum im Freien“ verlagert werden. Ein großes Interesse, die Bühne für bildungs- und schulbezogene Aktivitäten zu nutzen, besteht seitens der Grundschule. Der Schwerpunkt der Kultur- und Bürgerbühne soll unter anderem auf Theatervorführungen, Konzerte, Open Air Kino und weitern kulturellen Veranstaltungen liegen, um möglichst alle Generationen anzusprechen.

Projektträger: Stadt Bühl

Projektstatus: beschlossen Mai 2018

Was gibt´s Neues zum Projekt?

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt ihre Suchkriterien