Die aktuelle LEADER-Förderperiode geht langsam zuende. Am heutigen Montag, 30. September 2019, beginnt der letzte reguläre Projektaufruf in der Region Mittelbaden in dieser Förderperiode. Weiterlesen

Müde Wanderer und Weinliebhaber können sich freuen: Demnächst werden sie in der Schwarzwaldhochstraßenregion und im Rebland zwei neue attraktive Angebote zur Verköstigung und ein neues, modernes Übernachtungsangebot vorfinden. Bei der 16. Projektauswahlsitzung des Vereins Regionalentwicklung Mittelbaden Schwarzwaldhochstraße e. V. am 25. Juli in Baden-Baden Steinbach wurden zwei entsprechende Projekte zur Förderung über das LEADER-Programm ausgewählt. Im Rebland soll durch die LEADER-Förderung eine Weingastronomie im Stil einer „Neo-Brasserie“ mit regionalen und saisonalen Gerichten entstehen. Das Ziel des zweiten zur Förderung ausgewählten Vorhabens ist es, durch den Umbau einer rustikalen Skihütte eine einfache aber schwarzwaldtypische Übernachtungsmöglichkeit mit regionalen Produkten anbieten zu können. Beide Vorhaben stärken den Bereich nachhaltige Freizeit- und Tourismusangebote und werden mit jeweils 200.000,- € Zuschuss gefördert. Davon stammen 60 % von der EU und 40 % vom Land Baden-Württemberg.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf den Link, um den Presseartikel (BT) aufzurufen.

 

Neues LEADER-Programm 2023

Pressemitteilung

LEADER Mittelbaden zusammen mit Landtagsabgeordneten bei Minister Hauk

Der LEADER-Vorstand und die Landtagsabgeordneten der mittelbadischen Region trafen sich auf Initiative des Landtagsabgeordneten Tobias Wald zu einem Informationsgespräch mit Minister Peter Hauk MdL, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, in Stuttgart. Anlass waren die bisher vorliegenden Ergebnisse aus der Evaluierung der noch laufenden LEADER Förderperiode 2014 – 2020.

Weiterlesen

Wo der Schuh am meisten drückt und der Handlungsbedarf am größten ist, können die Bürger in ländlichen Regionen selbst am besten beurteilen. Im europäischen Förderprogramm LEADER ist diese Idee Programm:

Das Murgtal mit seinen Seitentälern zählt zu den reizvollsten und abwechslungsreichten Landschaften im Schwarzwald. Doch wer als Wanderer oder Radfahrer mehrere Tage auf einem der zahlreichen Premiumwege oder Genießerpfade unterwegs ist, muss feststellen, dass es dort nicht überall ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel gibt. Weiterlesen

Ausgangssituation zur Projektidee…wie kam es dazu

Das städtische Obstgut Leisberg liegt zwischen den ehemaligen Klosterwiesen der Lichtentaler Allee und dem Panoramaweg, einem ca. 40 Kilometer langen Wanderweg, der Baden-Baden umschließt. Von diesem Wanderweg aus besteht eine Anbindung zur Geroldsauer Mühle und zum Nationalpark. Das 5 Hektar große Grundstück umfasst 280 Obstbäume und wurde 2017, unter Beibehaltung seines typischen Streuobstwiesencharakters geöffnet. Dadurch wurde Wanderern die Möglichkeit gegeben von der Lichtentaler Allee aus, über eine typische Streuobst-Kulturlandschaft zu den Wäldern Baden-Badens zu gelangen. Durch die Halbhöhenlage wird die Landschaft um Baden-Baden zusätzlich visuell erlebbar. Auf dem Gelände befindet sich eine historische Obstscheune aus den 1930er Jahren.

Weiterlesen

Die 110 Kilometer lange Murgleiter vom Unimog-Museum auf den Schliffkopf gehört zu einem der bestzertifiziersten Fernwanderwege in Deutschland. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes zwischen dem Landkreis Rastatt, der Baiersbronn Touristik, den Städten Gaggenau und Gernsbach sowie der Gemeinde Forbach wurde nun eine einheitliche Sitzmöblierung angeschafft, die es in dieser Art nur auf der Murgleiter gibt. Das Projekt wurde durch die LEADER-Aktionsgruppen Mittelbaden Schwarzwaldhochstraße und Nordschwarzwald mit Mitteln der EU und des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Weiterlesen

Mitgliedervollversammlung diskutiert über die Zukunft nach 2020 – diskutieren Sie mit!! Wie geht es weiter mit der LEADER-Förderung in der Region Mittelbaden? Auf EU-, Bundes und Landesebene laufen bereits Verhandlungen und Gespräche auf über die Fortsetzung der EU-Förderprogramme nach 2020, erste Entwürfe dazu liegen bereits vor.

Dorfladeninitiativen in Reichental und Leiberstung können sich über LEADER-Förderung freuen

Nicht einmal ein Jahr nach der Schließung des letzten Lebensmittelgeschäftes im Dorf ist die Initiative „Dorfladen Reichental“ ihrem Ziel, im ehemaligen Sparkassengebäude im Ort einen Dorfladen zu eröffnen, wieder ein Stück näher gekommen. Denn die LEADER-Aktionsgruppe Mittelbaden Schwarzwaldhochstraße hat auf ihrer letzten Projektauswahlsitzung am 18. Oktober 2018 im Rathaus Forbach beschlossen, das Vorhaben mit Fördermitteln aus dem LEADER-Programm zu unterstützen. Damit steht ein weiterer Baustein der Finanzierung des Dorfladenprojekts, das die Reichentäler seit Jahresbeginn mit großem Engagement vorangetrieben haben. Für die Reichentäler geht es dabei um mehr, als nur die Grundversorgung im Dorf zu sichern: „Unser Dorfladen soll auch ein sozialer Treffpunkt sein“, erläutert Guido Wieland von der Dorfladeninitiative bei der Vorstellung des Projekts im Auswahlgremium.

Weiterlesen